Donnerstag, 4. Juni 2015

Rage against Humanity.

Ich lese jeden Tag im Internet in verschiedenen Foren/Facebookgruppen und Seiten die schrecklichsten Dinge über Piercings. Es gibt Gruppen in denen wirklich viele kompetente Menschen unterwegs sind, die gute Tipps geben und Ahnung haben wovon sie Reden. Ich möchte mich hier nicht als allwissend hinstellen. Um Gotteswillen. Aber ich gebe nur Tipps wenn ich mir wirklich sicher bin, dass es auch die Richtigen sind. Und selbst dann sage ich, dass es eigene Erfahrungen sind und keine allgemein gültige Lösung usw.
Aber wenn ich dann ich Gruppen, die zumeist aus Menschen bestehen die unter 16 sind, Dinge Lese wie "Man braucht sich nicht das "teure" Octenisept kaufen, normales Flächendesinfektionsmittel ist auch super um die Piercings zu Pflegen. Brennt nur etwas." Dann würde ich den Kindern die das schreiben am liebsten ne Schaufel übern Kopf ziehen. Man kann und darf einfach keine Tipps geben wenn man selber keine Ahnung hat.
Oder immer wieder lese ich Dinge über "Gesundheitsstecker". Es gibt keine verdammten "Gesundheitsstecker"! So etwas existiert einfach nicht. Es gibt zwar ein Material von Wildcat das Healium heißt und die Wundheilung begünstigen soll aber keine "Gesundheitsstecker".
Es gibt Schmuck der zum erst Einsatz geeignet ist wie z.B. Titan und Chirurgenstahl.
Außerdem ist es mir ja relativ egal wenn Leute sich selber Piercings stechen, wenn Sie Sich vorher ordentlich mit dem Thema auseinander gesetzt haben und wissen was sie tun. Wer Ahnung von Piercings und einen Hang zur Selbstverstümmelung hat kann sich ja selber Piercen ist ja kein Problem. Aber man sollte schon einschätzen können was man da tut. Und nicht 14 Jahre alt sein und unbedingt ein Piercing haben wollen. Es gibt auch Piercings die ich mir selber stechen würde und auch selber gestochen habe. Aber es gibt Dinge die sollte man nicht selbst machen. Für meine Venombites habe ich auch lieber knapp 100Euro ausgegeben und es von jemandem machen lassen der es gelernt hat.
So aber noch viel schlimmer als ohne einen Plan zu haben sich selbst zu piercen ist wenn man keinen Plan von der Sache hat und andere pierct. Es ist und bleibt Körperverletzung und man sollte es einfach nicht unterschätzen was alles passieren kann. Besonders wenn beide Parteien keine Ahnung haben.



Als ich diesen Text gefunden habe wurde mir mal wieder bewusst wie unbegrenzt die Menschliche Dummheit ist. Abgesehen vom Schreibstil. Es ist diese "Hauptsache Piercing"-Einstellung. Man sollte sich seriöse Piercer suchen und nicht jemand der sich und seine Freunde gepierct hat und deswegen als Beruf auf Facebook Piercer angibt. Ansonsten steht man nachher da und hat im schlimmsten Fall Hepatitis C oder sonst was, nur weil die Person einen auf der Domplatte, mit einer Nadel pierct, die er vorher schon 5 anderen durch den Körper gehauen hat.

Dann gibt es noch die Kategorie der Menschen die ein Bild in eine Gruppe posten mit dem Text "Ich will noch ein Piercing, weiß aber nicht welches. Was würde mir stehen ?"
Bei diesen Menschen kriege ich einen Kotzreiz. Wenn ihr nicht wisst was ihr wollt dann lasst es sein und lasst euch nicht einfach nicht irgendwas stechen damit ihr ein Piercing habt und zu den "Coolen Kids" gehört.
Für mich stellen Piercings und Tattoos ein Schönheitsideal und eine, krass gesagt, Lebenseinstellung dar. Und nicht einfach nur einen Modetrend oder einen Weg zu rebellieren.
Ich glaube ich habe dass schonmal gesagt aber ich bin gerne "unnatürlich" aber nicht dieses Barbie-Fake-Plastic unnatürlich sonder eher als "Gesamt Kunstwerk" unnatürlich.

Und dann dachte ich, ich zeig mal mein lieblings Video zu "Dinge die man bei Piercings falsch machen kann". Wie rausnehmen wenn es entzündet ist und heiß duschen wenn man ne Entzündung hat. Ist nicht so schön anzusehen, also wer keinen Bock auf Ekel hat sollte es sich nicht angucken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen