Sonntag, 9. November 2014

Together, let's breathe, Together, to the beat,

Samstag war einer der unglaublichsten Tage seit langem. Ich war auf dem Twenty one Pilots Konzert in Köln auf das ich schon seit Sommer warte. Die Karten habe ich schon im Juli bestellt, was auch gut so war, denn sie waren schnell ausverkauft.
Samstag Mittag musste ich dann mit dem Auto nach Köln, da die Bahnen Streiken und ich mich nicht darauf verlassen wollte. Das hat mich schon etwas genervt, da ich es hasse in Köln Auto zu fahren und mein Auto dann auch noch über Nacht da stehen zu lassen. Naja aber es hatte den Vorteil, dass ich nicht auf die Bahn warten musste. :D
Ich und Lydia haben dann bei ihr in der Wohnung noch etwas gechillt und ein bisschen was getrunken und haben uns dann um kurz nach 6 auf den Weg Richtung Ehrenfeld gemacht. Super schönes Bild.Nicht.


In der Werkstatt war es schon relativ voll aber wir waren mal ganz dreist und haben uns bis in die Mitte vorgedrängelt und während des Konzerts sind wir immer weiter nach vorne bis wir in der zweiten Reihe standen. Was total cool war denn am Ende wurden zwei Platten und zwei Trommeln ins Publikum gegeben und die Jungs von twenty one pilots haben dadrauf gespielt. Und jetzt ein bisschen Fangirlen. Ich hab den Sänger berührt als er auf die Platte geklettert ist, und er hat mich mit seinem Wasser überschüttet und ich hab die Trommel mit gehalten. Genung gefangirlt. :D Insgesamt war es einfach Mega geil. Ich hab hier für euch noch ein paar qualitativ  hochwertige Handyfotos :D

In der Entfernung standen wir am Anfang.



Und hier standen wir am Ende. :D 
Ich hab mir dann noch ein neues Rubberband gekauft auf dem Quite is violent steht und auf dem das twenty one Pilots logo ist. :) 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen